Ein Jahr Corona – eine Zwischenbilanz (Pressetermin | Frankfurt am Main)

Die Corona-Pandemie beschäftigt uns alle. Allein in Deutschland haben sich mehr als 3 Millionen Menschen infiziert, mehr als 90.000 sind an oder mit COVID-19 gestorben. Viele Schritte zum Schutz der Bürger griffen tief in die persönliche und wirtschaftliche Freiheit ein. Nach mehr als einem Jahr Pandemie ziehen wir eine Zwischenbilanz: Was wissen wir heute über die Pandemie? Wie können wir uns in Zukunft schützen? Und müssen wir dafür die Strukturen unseres Gesundheitssystems ändern? Außerdem richten wir den Blick – ganz im Sinne des Auftrags der Bad Nauheimer Gespräche – auch auf rechtliche, soziale und gesellschaftspolitische Aspekte und versuchen einen Ausblick in die Zukunft.

Darüber diskutieren Dr. med. Edgar Pinkowski, Präsident der Landesärztekammer Hessen, Prof. Dr. med. Dr. habil. René Gottschalk, Leiter des Gesundheitsamtes Frankfurt am Main, Prof. Dr. med. Matthias Schrappe, ehemaliger Leiter des Instituts für Patientensicherheit, Prof. Dr. med. Hans-Iko-Huppertz, Deutsche Gesellschaft für pädiatrische Infektiologie, Prof. Uwe Volkmann, Jurist und Rechtswissenschaftler im Lehrstuhl für Öffentliches Recht und Rechtsphilosophie der Goethe-Universität Frankfurt am Main, und Dr. Jörg Uwe Hahn, Vizepräsident des Hessischen Landtags. Moderator ist Detlef Hans Franke, Geschäftsführer der FuP Kommunikations-Management GmbH. Die Veranstaltung wird in Hybridform stattfinden – d.h. in Präsenz und virtuell.

Wir freuen uns über einen Terminhinweis und über Ihre Berichterstattung.

Ein Jahr Corona – eine Zwischenbilanz:
Freitag, 9. Juli 2021, 19-21 Uhr
Landesärztekammer Hessen
Hanauer Landstraße 152, 60314 Frankfurt am Main

Anfragen und Anmeldungen an info@bad-nauheimer-gespraeche.de

Weitere Informationen unter www.bad-nauheimer-gespraeche.de

Eventdatum: Freitag, 09. Juli 2021 19:00 – 21:00

Eventort: Frankfurt am Main

Firmenkontakt und Herausgeber der Eventbeschreibung:

Landesärztekammer Hessen
Hanauer Landstraße 152
60314 Frankfurt/Main
Telefon: +49 (69) 97672-0
Telefax: +49 (69) 97672-128
http://www.laekh.de

Für das oben stehende Event ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben)
verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Eventbeschreibung, sowie der angehängten
Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH
übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit des dargestellten Events. Auch bei
Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung
ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem
angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen
dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet
Top