Runder Tisch „Psychische Folgen von Corona: Wie Kinder und Jugendliche die Krise bewältigen können“ (Sonstiges | Online)

Am 05.10.2021 von 11 bis 13 Uhr

Gerade befinden wir uns im zweiten Corona-Herbst. Trotz steigender Infektionszahlen sind die Schulen und Kindergärten wieder offen. Während die Bildungseinrichtungen den Regelbetrieb wagen, steht die Frage nach den (bisherigen) Folgen der Pandemie für die Jüngsten im Raum.

Mit welchen psychischen Folgen haben Kinder und Jugendliche zu kämpfen? Wie können Ärztinnen und Ärzte, Mitarbeitende von Sozialdiensten, Lehrerinnen und Lehrer sowie Eltern sie am besten unterstützen? Wie können negative psychische Auswirkungen vorgebeugt und die psychische Resilienz trainiert werden? Und wie können staatliche Angebote und Förderprogramme gezielt dabei helfen?

„Psychische Folgen von Corona: Wie Kinder und Jugendliche die Krise bewältigen können“: Am 5. Oktober 2021 von 11 bis 13 Uhr laden wir Sie zu einem Runden Tisch (per Zoom und in Präsenzform in der Landesärztekammer Hessen) mit Expertinnen und Experten sowie Herrn Dr. Edgar Pinkowski, Präsident der Landesärztekammer Hessen, und Dr. med. Peter Zürner, Mitglied des Präsidiums, ein.

Bitte teilen Sie uns bis zum 30. September mit, ob Sie den Termin (per Zoom oder in Präsenzform) wahrnehmen können.

Anmeldungen bitte per Mail an: pressestelle@laekh.de

Eventdatum: Dienstag, 05. Oktober 2021 11:00 – 13:30

Eventort: Online

Firmenkontakt und Herausgeber der Eventbeschreibung:

Landesärztekammer Hessen
Hanauer Landstraße 152
60314 Frankfurt/Main
Telefon: +49 (69) 97672-0
Telefax: +49 (69) 97672-128
http://www.laekh.de

Für das oben stehende Event ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben)
verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Eventbeschreibung, sowie der angehängten
Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH
übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit des dargestellten Events. Auch bei
Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung
ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem
angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen
dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet
Top